Überspringen zu Hauptinhalt

Fortescue Future Industries und TES bündeln ihre Kräfte zur Entwicklung des weltweit größten integrierten Projekts für grünen Wasserstoff

Fortescue Future Industries und TES bündeln ihre Kräfte zur Entwicklung des weltweit größten integrierten Projekts für grünen Wasserstoff

 

  • Fortescue Future Industries (FFI) und Tree Energy Solutions (TES) haben vereinbart, gemeinsam das weltweit größte integrierte Projekt für grünen Wasserstoff zu entwickeln, um Europa bei der Bewältigung seiner derzeitigen Energie- und Klimakrise zu unterstützen und mit grünen Molekülen zu versorgen.

 

Berlin & Perth, 5. Oktober 2022 – Fortescue Future Industries (FFI) und Tree Energy Solutions (TES) haben vereinbart, gemeinsam das weltweit größte integrierte Projekt für grünen Wasserstoff zu entwickeln, um Europa bei der Bewältigung seiner derzeitigen Energie- und Klimakrise zu unterstützen und mit grünen Molekülen zu versorgen.

  • Die erste Phase dieser Partnerschaft besteht in der gemeinsamen Entwicklung und Investition in die Lieferung von 300.000 Tonnen grünem Wasserstoff, wobei die endgültigen Standorte derzeit noch abgesprochen werden. FID-Ziel 2023
  • FFI und TES haben vereinbart, dass FFI eine Kapitalbeteiligung in Höhe von 30 Mio. Euro tätigen wird, um strategischer Anteilseigner von TES zu werden. Darüber hinaus wird FFI 100 Mio. Euro als maßgebliche Beteiligung am Bau des TES-Importterminals in Wilhelmshaven investieren.
  • Bislang fehlte ein entscheidendes Glied in der Lieferkette für grünen Wasserstoff nach Europa.
  • Die ersten Lieferungen von grünem Wasserstoff an das TES-Terminal in Wilhelmshaven werden für 2026 erwartet.
  • Die gemeinsam entwickelten grünen Wasserstoffprojekte werden ausreichend grüne erneuerbare Energie erzeugen, um 1,5 Millionen Haushalte zu versorgen.
  • Diese Initiative verbindet die Expertise von FFI beim Aufbau von Großanlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie mit dem wegweisenden Geschäftsmodell von TES, das Wasserstoff mit zurückgewonnenem CO2 kombiniert, um einen effizienten, und in sich geschlossenen Netto-Null-Energiekreislauf zu bilden.
  • Durch die heutige Bekanntgabe wird sich FFI einer Gruppe renommierter internationaler Partner anschließen, die ebenfalls strategische Investoren von TES sind, darunter E.ON, HSBC, UniCredit und Zodiac Maritime.

Im Rahmen der Partnerschaft werden die Unternehmen gemeinsam die immensen doppelten Herausforderungen von Energiesicherheit und Energiewende angehen. Dazu werden FFI und TES die Produktion von grünem Wasserstoff im Industriemaßstab weltweit entwickeln, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Australien, Europa, dem Nahen Osten und Afrika liegen soll.

Darüber hinaus werden sie die Expertise von FFI beim Aufbau von Großanlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie mit dem einzigartig nachhaltigen Geschäftsmodell von TES und dem Zugang zum europäischen Markt für grünen Wasserstoff kombinieren.

Mit dem Ziel einer sofortigen Energiesicherheit für Europa wurde TES erst kürzlich vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ausgewählt, um gemeinsam mit weiteren Unternehmen die fünfte schwimmende Speicher- und Regasifizierungseinheit in Deutschland zu entwickeln und zu realisieren. Parallel dazu wird das TES-Terminal als primärer Ausgangspunkt für saubere, sichere, bezahlbare und ergiebige Energie in Europa fungieren, aber auch als Katalysator für eine kreislauforientierte Kohlenstoffwirtschaft. TES wird den grünen Wasserstoff in Form von erneuerbarem Gas importieren, das wirtschaftlich sowie einfach zu transportieren und zu speichern ist, da es die bestehende globale Energieinfrastruktur entlang der Wertschöpfungskette nutzen kann. Das CO2 wird als Energieträger dienen: Wenn das Gas in Deutschland ankommt, wird es aufgefangen und in einem geschlossenen Null-Kohlenstoff-Kreislauf zurück zum Ort der Wasserstofferzeugung transportiert.

Diese neue Kooperation mit FFI zeigt TES‘ Engagement, seinen Beitrag zur globalen Energiewende zu leisten, indem es den Import und die Produktion grüner Moleküle als kostengünstige Alternative zu den heutigen fossilen Brennstoffen beschleunigt. TES verfügt über ein einzigartiges Modell zur Umwandlung großer Mengen erneuerbarer Elektronen aus sonnigen und windigen Standorten in extrem kostengünstiges, erneuerbares Gas.

Marco Alverà, CEO von TES, erklärt: „Wir freuen uns, diese Partnerschaft bekannt zu geben, die einen weiteren Meilenstein bei der Bereitstellung von skalierbarem, erschwinglichem grünem Wasserstoff darstellt, genauso wie bei der Produktionssicherung von erneuerbarer Energie. Diese Vereinbarung ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, TES als einen der weltweit führenden Wasserstoffakteure zu etablieren, um so die Energiewende mit einer besonders kostengünstigen, finanzierbaren und skalierbaren grünen Alternative zu den heutigen fossilen Brennstoffen zu beschleunigen.“

Dr. Andrew Forrest, Vorstandsvorsitzender und Gründer von Fortescue Future Industries, ergänzt: „Das Vereinigte Königreich und Europa brauchen dringend nachhaltige Energielösungen, um fossile Brennstoffe zu ersetzen. Diese bedeutende Investition wird genau das bewirken. Nicht erst 2050, sondern schon in vier Jahren.“

FFI-CEO Mark Hutchinson erklärt: „Diese Investition unterstützt die Einhaltung des Liefervertrags von Fortescue mit dem größten deutschen Energieversorger, E.ON. Im März dieses Jahres haben wir angekündigt, ab Mitte des Jahrzehnts fünf Millionen Tonnen grünen Wasserstoff nach Deutschland zu liefern.“

Über Fortescue Future Industries

Fortescue Future Industries (FFI) ist ein global agierendes Unternehmen für grüne Energie, das sich der Produktion von grünem, CO2-freiem Wasserstoff aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen verschrieben hat.

Bei grünem Wasserstoff handelt es sich um einen kohlenstofffreien Brennstoff, der bei seiner Verwendung hauptsächlich Wasser produziert. Diese praktische und umsetzbare Lösung kann dazu beitragen, die Energieversorgung auf unserem Planeten zu revolutionieren – und damit die Schwerindustrie zu dekarbonisieren und weltweit neue Arbeitsplätze zu schaffen.

FFI ist Vorreiter der grünen industriellen Revolution: Das Unternehmen entwickelt Technologielösungen für schwer zu dekarbonisierende Industriebranchen und baut parallel dazu ein globales Portfolio von Projekten für erneuerbaren grünen Wasserstoff und grünes Ammoniak auf.

Ferner ist FFI weltweit führend bei der Dekarbonisierung in Sektoren mit schwer vermeidbaren Emissionen, beispielsweise mit der Entwicklung der Technologie und Energieversorgung, um einen der weltweit größten Eisenerzproduzenten bis 2030 zu dekarbonisieren (Phase 1 und 2) – die Muttergesellschaft Fortescue Metals Group (ASX FMG).

www.fortescue.com

Über TES

Tree Energy Solutions (TES) ist ein globales Unternehmen für grünen Wasserstoff, das Industrie und Verbraucher langfristig, unterbrechungsfrei und zuverlässig auf Abruf mit CO2-neutrale, saubere Energie versorgt. TES verfolgt das Ziel, die Energiewende beschleunigen, indem es das Potential der bestehenden globalen Energie-Infrastruktur freisetzt, um Kunden mit grünem Wasserstoff, grünem Gas und grünem Strom zu versorgen. Gleichzeitig will das Unternehmen den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen weltweit beschleunigen und eine kreislauforientierte Kohlenstoffwirtschaft einführen.

TES entwickelt derzeit Standorte für Energielieferungen und Importterminals in ganz Amerika, im Nahen Osten, in Australien und in den USA, und zwar in einem Umfang, der einen echten Beitrag zur Dekarbonisierung der globalen Märkte leisten wird.

tes-h2.com

An den Anfang scrollen